Das Bildungsprogramm der Industriellenvereinigung

Bildung hat einen zentralen Stellenwert für Gesellschaft und Wirtschaft. Sie ist eine wesentliche Grundlage für eine erfolgreiche individuelle, gesellschaftliche und wirtschaftliche Zukunft sowie eine Voraussetzung für Forschung und Innovation. Bildung ist der Schlüssel für wirtschaftlichen Wohlstand, Stabilität und persönliche Entwicklung.

Neben den wirtschaftlichen Vorteilen ist Bildung auch essenziell für das persönliche Wohlergehen. Sie fördert nicht nur beruflichen Erfolg, sondern formt auch die Persönlichkeit, fördert kritisches Denken, körperliche Gesundheit und soziale Integration. In einer Zeit zunehmender Unsicherheiten ermächtigt Bildung Menschen dazu, komplexe Problemstellungen zu verstehen und nachhaltige Lösungen zu entwickeln. Gelungene Bildung macht im Idealfall Gesellschaft und Wirtschaft resilient.

Die Verantwortung der Industrie
Die Industrie ist sich ihrer Verantwortung und Verpflichtung für die Gesellschaft und die Zukunft der Menschen in Österreich und Europa bewusst. Sie engagiert sich auch im unmittelbaren Interesse ihrer Mitgliedsunternehmen – denn gut (aus)gebildete Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zählen zu den wichtigsten Erfolgsfaktoren für Forschung, Entwicklung und Produktion.

Vor diesem Hintergrund hat die IV das ganzheitliche Bildungsprogramm „Beste Bildung für Österreichs Zukunft“ entwickelt. Dieses formuliert Ziele und Maßnahmen für eine zukunftsgerichtete Neuausrichtung des Bildungssystems und fokussiert inhaltlich auf folgende Kernelemente bzw. „Bausteine“: